Hilfen im Haushalt

Wenn ein Elternteil ausfällt

Krankheit, Risikoschwangerschaften, Krankenhausaufenthalte oder Kuren können Gründe sein, die den normalen Alltag in einer Familie auf den Kopf stellen können. Der Familien unterstützende Dienst (FuD) hilft in diesen Notsituationen, um einen möglichst normalen Alltag zu gewährleisten. Mitarbeiter des FuD übernehmen die Begleitung und Betreuung der Kinder, kochen, waschen, putzen, aber sorgen sich auch um Freizeitgestaltung, Schularbeiten und Wegebegleitungen zur Schule oder zum Kindergarten. Im Interesse der Kinder sollen Alltag und Haushalt auch im Notfall möglichst wie gewohnt weitergehen.

Die Kosten für diese Tätigkeit richten sich nach dem Umfang der Leistungen, die in Anspruch genommen werden. Sie werden - je nach Familiensituation - von der Krankenkasse, der Rentenversicherung, dem Jugendamt oder der Familie selbst übernommen.

Auf Wunsch unterstützt und berät der Familien unterstützende Dienst Sie gerne.