Menschen mit Behinderung

Werkstätten

13 neue Gesichter

Neue Mitarbeiter in den Werkstätten

Herbert Erwig, stellvertretender Werkstattleiter und Zweigstellenleiter bei Kontext: "In meinen 37 Jahren beim Caritasverband und in der Werkstatt habe ich bislang in keinem Jahr so viele neue Mitarbeiter erlebt." Benedikt Maas als neuer Werkstattleiter begrüßte ebenfalls den neu gewählten Werkstattrat und – erstmals – die neu gewählte Frauenbeauftragte der Caritaswerkstätten. Werkstattrat und Frauenbeauftragte nehmen gegenüber der Leitung der Werkstätten die Interessensvertretung der Beschäftigten war.

Abteilungsleiter Stefan Mühlenbeck, der rund 40 Beschäftigte, Mitarbeiter, Eltern, Angehörige und Betreuer begrüßen konnte, zeigte sich sehr zuversichtlich: "Die Mischung aus großer Erfahrung unserer langjährigen Mitarbeiter und den Ideen und Impulsen der neuen Mitarbeiter ist eine gute Ausgangsbasis für die Weiterentwicklung der Werkstätten. Dabei werden wir noch verstärkt den weiteren Ausbau der Außenarbeitsplätze in Angriff nehmen, um im oder nahe am ersten Arbeitsmarkt zu agieren."

Die Besucher des Eltern- und Betreuerabends hatten auch Gelegenheit, den neu gestalteten Förderbereich für die schwerst-mehrfach behinderten Beschäftigten zu besichtigten. Alle zeigten sich beeindruckt von den hellen und modern gestalteten Räumen.

Zurück