Leitung

Leitungskonferenz des Caritasverbandes

Im Anschluss an einen gemeinsamen Gottesdienst nahmen alle leitenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Caritasverbandes Gladbeck im Seniorenzentrum St.-Altfrid-Haus an einer Konferenz teil. Zunächst wurden die neuen Mitarbeiterinnen Milica Tokic (Migrationsberatung) und Schwester Brunhilde und Frau Schlüter (Flüchtlingshilfe), sowie der neue Mitarbeiter Christian Hotze (Young Caritas) vorgestellt. Jeder von ihnen stellte seinen Bereich vor.

Leitungskonferenz des Caritasverbands Gladbeck im Juni 2015Leitungskonferenz des Caritasverbands Gladbeck im Juni 2015Anna-Lea Knubben

"In der Migrationsberatung kümmern wir uns um erwachsene Zuwanderer, die eine Aufenthaltsgenehmigung in Deutschland haben. Wir führen sowohl Einzelberatungen als auch Beratungen mit ganzen Familien durch. In erster Linie geht es darum, gemeinsam mit den Leuten die sich an uns wenden auf deren Selbstständigkeit hinzuarbeiten und sie zum Beispiel bei Behördengängen, anderen Terminen und Formalia zu unterstützen.", so Frau Tokic.

Schwester Brunhilde und Frau Schlüter kümmern sich ehrenamtlich um die Flüchtlinge in Gladbeck. "Wir kümmern uns inzwischen seit etwa zweieinhalb Jahren in Gladbeck um Flüchtlinge. Anfangs mussten wir uns alles, was wir an materiellen Hilfsgütern brauchten alle suchen oder Annoncen in die Zeitung setzen. Inzwischen haben wir uns ein großes Netzwerk in der Stadt aufgebaut, wodurch es viel einfacher ist Hilfsmittel zu beschaffen. Das größte Problem ist meist die Sprachbarriere, daher ist es gut, dass Frau Schlüter früher Englischlehrerin war und wir uns so mit den Flüchtlingen verständigen können. Wir helfen ihnen deutsch zu lernen, suchen Schulplätze für die Kinder und helfen an jeder Stelle, an der unsere Hilfe gebraucht wird. Auch, wenn wir inzwischen viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer haben, können es nie genug sein!"

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Caritasverbandes Gladbeck bei der Leitungskonferenz im Juni 2015

Ebenfalls neu in dieser Runde ist Christian Hotze, der ab dem 12. August für das Pilotprojekt "Young Caritas" zuständig sein wird. "Auch, wenn konkrete Inhalte noch nicht fest stehen, da wir noch mitten in der Konzipierung dieser neuen Stelle sind... es soll aber auf Kooperationen mit Schulen und Projekte mit jungen Menschen hinauslaufen. Das Ziel soll sein, Jugendliche und junge Erwachsene aktiv an den Caritasverband zu binden", so Hotze.

Im weiteren Verlauf dieser Konferenz stelle Caritasvorstand Rainer Knubben die Wirtschaftsplanung vor und es wurden zukünftige Projekte und Aktionen des Verbandes diskutiert und geplant.

Zurück