Senioren

Ambulante Dienste

Neuer Lebensabschnitt

MA_Ruhestand_Ambulante Dienste

Barbara Andres begann im Jahr 1984 beim Caritasverband als Krankenschwester, zunächst als Aushilfe an den Wochenenden und Vertretungskraft, später in Teilzeit. Sehr gut erinnern kann sie sich noch an die Zusammenarbeit mit den Ordensschwestern Amello, Hildegard und Andrea. Seit 1996 arbeitete Barbara Andres in Vollzeit als "Springerin" für alle Touren der Ambulanten Dienste.

Rosalinde Kolzenburg arbeitete ab 1992 zuerst auf der Station 1 des St.-Altfrid-Hauses. 1995 wechselte sie zur Sozialstation. Dort startete sie mit sieben Früh- und drei Spätdienst Touren. Doppeldienste gehörten damals zum Tagesgeschäft, ein Tag konnte bis zu 14 Stunden Dienst beinhalten.

Hartmuth Andres kam im Jahr 2006 zum Caritasverband, zunächst als Fahrer für das Essen auf Rädern. Aus gesundheitlichen Gründen konnte er diese Tätigkeit ab 2015 nicht mehr ausführen. Zu der Zeit waren die Ambulanten Dienste auf der Suche nach einem Fuhrparkmanager und so bereicherte Hartmuth Andres das Team.

Svenja Patz, Leiterin der Ambulanten Dienste, bedankte sich stellvertretend für das gesamte Team für die vielen Jahre Einsatz, das große Engagement und wünschte alles erdenklich Gute für den nun beginnenden neuen Lebensabschnitt.

Zurück