Menschen mit Behinderung

St.-Suitbert-Haus

Tierisch lustig, tierisch bunt, tierisch aufregend

Karneval_SUI_Zug_2018_1

Seit Anfang Februar bastelten sie an Bollerwagen, Jutebeutel und Kostümen. Ihr Ziel: Der Schubkarrenumzug in Rosenhügel. Alles unter dem Motto: Einfach tierisch.

Die Schüler des Franz-Sales-Berufskollegs Nina Friebe, Jessica Cisek, Annalena Blömeke und Kevin Kitzing haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des zweitägigen Bildungsprojekts, allesamt Bewohner des St.-Suitbert-Hauses und der Wohnrguppen, über die gesamte Fortbildung unterstützt.

Eine besondere Überraschung wartete am zweiten Tag. Die Funkemariechen, Mädchen im Alter von drei bis sechs Jahren, der II. Karnevalsgesellschaft Zomkhose e.V. besuchten das St.-Suitbert-Haus und brachten tierisch gute Stimmung mit.

Karneval_SUI_Zug_2018_2

Der eigentliche Höhepunkt, das wartete aber noch: Am elften Februar trafen sich alle gemeinsam am St.-Suitbert-Haus, stopften den Bollerwagen mit Süßigkeiten, Stofftieren und was sonst noch alles hineinpasste, voll und zogen gegen 13.30 Uhr los auf den Rosenhügeler Schubkarrenumzug. In tierischen Kostümen nahmen sie aktiv an dem traditionellen Karnevalszug des Stadtteils Gladbeck-Brauck teil.

Erschöpft aber glücklich waren sie zwei Stunden später am Ziel. Das Projekt war ein großer Erfolg: Tierisch lustig. Tierisch bunt. Tierisch aufregend.

Zurück