Ein "offenes Ohr" für Ihre Sorgen, Nöte und Anliegen

Telefon

 

 

 

 

 

 

 

Diese Krisenzeit birgt viele Herausforderungen – für unsere Gemeinschaft, aber auch für jeden Einzelnen. Wir möchten Sie mit Ihren Sorgen, Nöten und Anliegen in dieser Zeit nicht alleine lassen. Daher haben wir ein "offenes Ohr" für Sie eingerichtet. Ab sofort erreichen Sie unter

Telefon 02043 - 27 91 85 von Montag bis Freitag zwischen 10 und 16 Uhr

Mitarbeiter*innen unseres Verbandes. Sie können Ihnen als "Lotsen" Hilfsmöglichkeiten vermitteln, beraten oder einfach nur zuhören.

Maßnahmen zum Schutz unserer Bewohner*innen, Klient*innen und Mitarbeiter*innen

In diesen Tagen erleben wir alle schmerzliche Einschränkungen. Gleichzeitig sind sie dringend notwendig, um insbesondere die älteren und schwächeren Mitmenschen zu schützen. Wir als Caritasverband befinden uns dabei in einem vielschichtigen Spannungsfeld. Zum einen müssen wir unserem Auftrag gerecht werden, die uns anvertrauten Menschen bestmöglich zu versorgen. Zum anderen müssen wir sie ebenso schützen. Das gilt auch für unsere Besucher*innen, Klient*innen und für unsere Mitarbeiter*innen.

Aus diesem Grund bleiben unsere Dienste und Einrichtungen vorerst für den Besucherverkehr geschlossen.

Beratungsstellen

Unsere Beratungsstellen sind weiterhin telefonisch für Sie erreichbar und im Einsatz. Wählen Sie dazu bitte einfach die Ihnen bekannten Rufnummern Ihres Beraters bzw. Ihrer Beraterin oder die auf dieser Website jeweils angegebenen Rufnummern. Dies umfasst alle Beratungsdienste, die Sie in unserem Angebot finden.

Auch die Allgemeine Sozialberatung ist zu den gewohnten Zeiten (montags, 8:30 bis 10:30 Uhr) für Sie telefonisch erreichbar unter 02043 - 27 91 0.

Catering

Unser Essen auf Rädern ist weiterhin für Sie im Einsatz.

Ambulanter Dienst

Unser Ambulanter Dienst ist weiterhin für Sie im Einsatz.

Wohnungslosenhilfe

Unsere Wohnungslosenhilfe öffnet wochentags in reduziertem Umfang.

Tagesbetreuung/-pflege

Die Tagespflege im Johannes-van-Acken-Haus, die Tagesstätte im Carl-Sonnenschein-Haus, die Tagesbetreuung im St.-Suitbert-Haus und die Tagesstätte für psychisch Kranke sind bis auf Weiteres geschlossen.

Caritas-Seniorenzentren

Die Besuchskontakte in unseren beiden Caritas-Seniorenzentren sind bis auf Weiteres untersagt. Wir sind uns sehr bewusst, dass dies eine einschneidende Maßnahme ist. Wir ergreifen sie zum Schutz der Bewohnerinnen und Bewohner und folgen damit auch den Anweisungen der aufsichtsführenden Behörden. Selbstverständlich können Sie Ihren Angehörigen Dinge zu den bekannten Öffnungszeiten der Verwaltungen zukommen lassen. Bitte nutzen Sie dazu die Klingeln. Ein Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin wird sich um die Annahme und Weiterleitung kümmern. Ebenso werden wir Einkäufe für die Bewohner*innen tätigen, die sie sonst selbst vorgenommen hätten. Der Aufenthalt draußen ist für die Bewohner*innen auf die hauseigenen Bereiche beschränkt.
In besonderen Ausnahmefällen, zum Beispiel bei der Begleitung von Sterbenden, werden wir Ausnahmeregelungen treffen. Bitte nehmen Sie in diesen Fällen telefonisch Kontakt mit der Einrichtungs- oder Pflegedienstleitung auf.

Werkstätten

Unsere beiden Werkstatt-Standorte in der Mühlenstraße und in der Haldenstraße sind bis auf Weiteres zum Schutz der Beschäftigten und gemäß des entsprechenden Erlasses der Aufsichtsbehörden geschlossen. Hier findet nur eine Notbetreuung statt. Sie erfolgt analog zu den Bedingungen der Notbetreuung von Kindern.   

St.-Suitbert-Haus und Wohngruppen

Auch für unser Wohnheim für Menschen mit einer geistigen Behinderung bzw. die dezentralen Außenwohngruppen sind Besuchskontakte derzeit untersagt. Wir sind uns sehr bewusst, dass dies eine einschneidende Maßnahme ist. Wir ergreifen sie zum Schutz der Bewohnerinnen und Bewohner und folgen damit auch den Anweisungen der aufsichtsführenden Behörden. Selbstverständlich können Sie Ihren Angehörigen Dinge zu den bekannten Öffnungszeiten der Verwaltung zukommen lassen. Bitte nutzen Sie dazu die Klingeln. Ein Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin wird sich um die Annahme und Weiterleitung kümmern. Die notwendigen Einkäufe werden durch unsere Mitarbeiter*innen durchgeführt. Die Bewohner*innen sollen sich draußen nur in den haus- bzw. WG-eigenen Bereichen aufhalten.

Ambulant betreutes Wohnen

Soweit möglich findet die Betreuung telefonisch statt. Besuchskontakte sollen nur im Ausnahmefall stattfinden.

Flüchtlingshilfe

Unsere Angebote der Flüchtlingshilfe sind derzeit ausgesetzt, da sie meist Gruppenangebote sind.

Ferienbetreuung

Das angekündigte Angebot der Ferienbetreuung in den Osterferien ist abgesagt.

Auf dieser Website finden Sie stets den aktuellen Informationsstand. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihre sonst üblichen Ansprechpartner bzw. an unsere Zentrale. Wir wünschen Ihnen alles Gute und Gottes Segen für die anstehende Zeit!