Wohnen

Beratung und Unterstützung im Haushalt

Immer wieder kommt es vor, dass Menschen die Arbeit im Haushalt über den Kopf wächst und die eigene Wohnung zunehmend verwahrlost. Darunter leidet oftmals die ganze Familie: zum einen die Erwachsenen, die es womöglich versäumt haben, rechtzeitig die Notbremse zu ziehen; zum anderen aber auch die Kinder, denen es peinlich ist, Klassenkameraden mit nach Hause zu bringen und die dadurch leicht in Außenseiterrollen geraten können. Verhaltensweisen, die Außenstehenden unverständlich sind, haben oftmals psychische Ursachen und können am ehesten durch eine externe Beratung verändert werden.

Das Ambulant Betreute Wohnen ist ein Service des Caritasverbands, der Betroffenen helfen will, ihre problematische Situation zu überwinden und wieder "Herr der Lage" zu werden. Das oberste Ziel dabei ist, die drohende Wohnungslosigkeit zu verhindern und den Betroffenen zu helfen, wieder ein eigenständiges und gesellschaftlich anerkanntes Leben zu führen.

In persönlichen Beratungsgesprächen geben die Mitarbeiter des Caritasverbands praktische Tipps im Umgang mit Geld und Haushaltsführung und bieten Unterstützung und Begleitung bei Behördengängen, bei der Durchsetzung von rechtlichen und finanziellen Ansprüchen an. Darüber hinaus hilft der Caritasverband bei der Integration ins Berufsleben oder der Vermittlung in staatliche oder andere Hilfesysteme.

Die Vermittlung in das Ambulant Betreute Wohnen erfolgt durch die Beauftragte Stelle über die Fachberatungsstelle für Wohnungslose.