Wohnen in Einrichtungen

Rundum versorgt und nie allein

Und diese Palette wird im Interesse einer möglichst individuellen und modernen Unterstützung der Bewohnerinnen und Bewohner stetig weiter ausgebaut.

In einem mehrjährigen Dezentralisierungsprozess modernisiert und ergänzt der Caritasverband Gladbeck seine bisherigen stationären Wohnformen um viele neue Angebote.

Das St.-Suitbert-Haus – ein klassisches stationäres Wohnheim – ist der Ursprung der Entwicklungen und weiterhin ein Teil des Angebotes. Menschen mit einem hohen Sicherheits- und Unterstützungsbedarf finden hier in wohnlicher Atmosphäre eine Heimat.

Ursprünglich als Trainingsgruppe konzipiert, entstand 1986 die erste Wohngruppe Tilsiter Straße: Neun Menschen wohnen hier heute zusammen in einer Wohngemeinschaft. Die Betreuungsintensität ist deutlich geringer als im St.-Suitbert-Haus; über eine Rufbereitschaft sind aber immer Mitarbeiter/innen erreichbar.

Im Jahr 2005 wurde die Wohngruppe Wiesenstraße – ein moderner und barrierefreier Neubau in zentraler Lage – eröffnet. Sie bietet Platz für zehn Bewohner/innen. Neben acht Einzelzimmern gibt es hier auch zwei Einzelappartements. Die Betreuung erfolgt rund um die Uhr.

Mit der Wohngruppe Horster Straße wurde 2013 ein weiterer barrierefreier Neubau bezogen. Hier fanden 16 ehemalige Bewohner/innen aus dem St.-Suitbert-Haus ein neues Zuhause. Auch hier ist eine Betreuung rund um die Uhr gewährleistet.

Für Bewohner/innen mit einem recht hohen Maß an Selbstständigkeit gibt es die Möglichkeit des Dezentralen Stationären Paar- und Einzelwohnens (DSE). Hierzu mietet der Caritasverband Gladbeck Wohnungen im Stadtgebiet an. Alle Betreuungsangebote des St.-Suitbert-Hauses – zum Beispiel Rufbereitschaft, Teilnahme an Feiern oder ggf. Krisenintervention – können auch in dieser Wohnform in Anspruch genommen werden.

Allen Wohneinrichtungen ist gemeinsam, dass die Bewohner/innen den gesamten Alltag mit Unterstützung der Mitarbeiter/innen meistern und gestalten können. Die individuelle Selbstständigkeit wird durch Betreuung zu jeder Tages- und Nachtzeit gefördert und unterstützt. Maßgeschneiderte Hilfs- und Förderangebote im hauswirtschaftlichen, pflegerischen und psycho-sozialen Bereich werden in Absprache mit den Bewohner/innen erbracht.

Der Caritasverband Gladbeck e.V. nimmt am Streitbeilegungsverfahren gem. § 36 des Verbraucherstreitbeilegungsgesetzes teil. Zuständige Stelle für Angelegenheiten der außergerichtlichen Streitbeilegung ist das Zentrum für Schlichtung e.V., Straßburgerstraße 8, 77694 Kehl.

Horster Straße

Leben im Gladbecker Süden

Außenansicht der Wohngruppe Horster Straße

Außenansicht der Wohngruppe Horster Straße

Im Rahmen der Dezentralisierung des St.-Suitbert-Hauses konnte im Mai 2014 das moderne Gebäude an der Horster Straße durch ehemalige Bewohner*innen des Stammhauses bezogen werden. Größtmögliche Unabhängigkeit und Eigenständigkeit auf der einen Seite sowie notwendige Betreuung und Unterstützung auf der anderen Seite sind das Ziel. mehr

Wiesenstraße

Wohnen in Stadtnähe

Wohngruppe Wiesenstraße

Wohngruppe Wiesenstraße

Die Wohngruppe Wiesenstraße bietet Menschen mit Behinderung an der Wiesenstraße hochwertiges Wohnen in guter, ruhiger und dennoch zentraler Lage. Zugleich ermöglicht sie durch passgenaue, auch umfassende Unterstützung die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. mehr


Dezentralisierung

Hinein ins Leben - neue Möglichkeiten schaffen

Spatenstich Kirchstr

Spatenstich Kirchstr

Die Dezentralisierung des St.-Suitbert-Hauses ist eines der großen Themen, die sich der Caritasverband Gladbeck für die nächsten Jahre auf die Fahnen geschrieben hat. Die größtmögliche Unabhängigkeit und Eigenständigkeit der geistig behinderten Menschen wird dabei in den Vordergrund gerückt. mehr

St.-Suitbert-Haus

Wohnen mit Unterstützung

Außenansicht St.-Suitbert-Haus

Außenansicht St.-Suitbert-Haus

Auch Menschen mit geistiger Behinderung verlassen früher oder später das Elternhaus. Das St.-Suitbert-Haus bietet ein neues Zuhause, Geborgenheit und Platz zur individuellen Entwicklung. mehr


Einzelwohnen

In der eigenen Wohnung rundum betreut

Auch Menschen mit einer geistigen Behinderung haben den Wunsch, in ihren eigenen vier Wänden zu wohnen. Gleichzeitig benötigen viele von ihnen jedoch Unterstützung im Umfang einer stationären Betreuung. Das „Einzelwohnen“ der Caritas Gladbeck ermöglicht beides. mehr

Tilsiter Straße

Selbstständigkeit, Gemeinschaft und Sicherheit

Außenansicht der Wohngruppe Tilsiter Straße

Außenansicht der Wohngruppe Tilsiter Straße

Auch Menschen mit geistiger Behinderung wollen ein selbstbestimmtes Leben führen. Um dies zu ermöglichen, hat der Caritasverband Gladbeck an der Tilsiter Straße eine Wohngemeinschaft für Menschen mit geistiger Behinderung gegründet, bei der die individuelle Entwicklung, selbstbestimmtes und gemeinschaftliches Leben im Vordergrund stehen. mehr